TWIF 13: ÖPNV-Edition

Diese Woche in F-Droid 13, Woche 29, 2018

In dieser Ausgabe: Öffi als Open Source veröffentlicht, Transportr 2.0 veröffentlicht, bessere App-Beschreibungen und der lästige Fehler, der dazu führt, dass Updates immer wieder auftauchen, wurde in der neuesten Version behoben.

F-Droid ist ein Repository verifizierter Free & Open Source Android Apps, ein Client, um darauf zuzugreifen, sowie ein ganzes “App Store Set”, das alle notwendigen Werkzeuge zum Einrichten und Betreiben eines App Stores bietet. Es ist ein gemeinschaftlich geführtes freies Softwareprojekt, das von einer Vielzahl von Mitwirkenden weiterentwickelt wird. Das ist ihre Geschichte der letzten Woche.

F-Droid Kern

  • _hc poliert fdroidserver für Ubuntu/bionic auf, aber zum größten Teil hat er in den Tiefen des Clients gearbeitet und etwa 40 Probleme erledigt. 1.3 rückt näher und sieht nach einer schönen stabilen Veröffentlichung aus. Allerdings bleiben noch mehr als 200 Issues übrig, wenn Sie also mit der Entwicklung von Android vertraut sind, ist Ihre Hilfe mehr als willkommen.

  • Izzy hat (mit Hilfe von _hc) das neue NoSourceSince Antifeature hinzugefügt, die automatisch zu jeder Anwendung mit NoSourceSince: in den Metadaten hinzugefügt wird. Mit anderen Worten, es wird aus der Client/Website ersichtlich, ob der Quellcode einer App verschwunden ist. Und ja, viele Apps wurden in dieser Hinsicht aktualisiert oder die Beschreibung wurde in “nicht mehr gepflegt” aktualisiert.

    Das neue Antifeature ist in 1.3-alpha4 verfügbar, wenn Sie es testen wollen und in 1.3, wenn Sie lieber auf die stabile Version warten möchten.

  • Wie bereits weiter oben erwähnt, setzte Izzy diese Woche die Aktualisierung der App-Beschreibungen fort. Ungefähr jede fünfte App wird bald eine ausführlichere Beschreibung erhalten. Gelegentlich wurden auch die Links aktualisiert, z. B. wenn ihr Quellcode oder ihre Webseite verschoben wurde. Die Arbeiten sind zu 80% abgeschlossen und mehr als 50% sind bereits zusammengeführt.

  • Relan kümmerte sich um die Pflege der Repo-Metadaten und fügte, weil er Lust dazu hatte, en passant VLC 3.0.11 ein. Aus den früher beschriebenen Gründen finden Sie VLC im F-Droid-Archiv .

  • Bubu behob den Fehler, der dazu führte, dass viele Icons nicht geladen wurden, wenn das Archiv aktiviert ist. Der Bugfix befindet sich im Server-Code, somit sollte der Fehler im Client von selbst verschwinden, wenn der Fix (bald) freigeschaltet und ein neuer Index aufgebaut wird.

  • Last-Minute-Update: Der Bug, der dazu führt, dass Updates immer wieder auftauchen, wurde in 1.3-alpha4 behoben!

Community-News

  • Öffi erschien in einer Open-Source-Version! Über die Aufregung um Öffi berichteten wir bereits im letzten TWIF und keinen Tag später erfolgte die Veröffentlichung, der Autor gab den Quellcode unter einer GPLv3+-Lizenz frei. Außerdem wurde Öffi unmittelbar in F-Droid eingestellt. Mehr Hintergrundinformationen dazu finden Sie hier.

    Der Autor hat darüberhinaus ausgezeichnete Arbeit geleistet, damit der Build reproduzierbar wurde. Unglücklicherweise ging der Schuss nach hinten los, da F-Droid momentan einen Bug enthält, der die Veröffentlichung reproduzierbarer Builds verhindert. Im Ergebnis hat es Öffi bislang noch nicht ins Hauptrepository geschafft. Die gute Nachricht ist, dass das autoreneigene Repository von der Download-Seite zum F-Droid-Client hinzugefügt oder die AOSP-Variante der APK direkt heruntergeladen werden kann. Sobald wir diesen Fehler ausgemerzt haben, können Sie nahtlos aus dem Hauptrepository aktualisieren, den magischen Reproducible Builds sei Dank.

    All das geschah unmittelbar im Anschluss an die Veröffentlichung der neuen Transportr-Version 2.0, zu ihr weiter unten mehr. Sie haben nun die Wahl zwischen zwei großartigen Open-Source-Apps für den öffentlichen Nahverkehr!

Neue Apps

Aktualisierte Apps

Insgesamt wurden diese Woche 75 Apps aktualisiert. Hier die Höhepunkte:

  • Transportr brachte seine neue Hauptversion 2.0.0 heraus, die sich durch eine komplett überholte Benutzeroberfläche mit größerem Fokus auf die Karte auszeichnet. Die herausragende, neue Karte erhielt einen prominenteren Platz, der aktuelle Standort wird als Standard verwendet, die Reiseübersicht zeigt ein Warnsymbol, falls es auf der Strecke Probleme gibt, neben vielen weiteren Besonderheiten und Verbesserungen. Sie benötigt auch weniger Berechtigungen als zuvor – keine mehr für den externen Speicher.

  • Delta Chat ist ein Instant Messenger, der E-Mail als Medium nutzt. 0.19.0 erhielt eine Leistungsbeschleunigung, indem Datenbanksperren unnötig wurden, jede Menge aktualisierte Übersetzungen und Entwürfe tauchen nicht mehr doppelt auf.

  • twitlatte wurde von 1.3.0 nach 1.4.1 aktualisiert. Es ist nun möglich, den Bildschirm während einer Videowiedergabe zu drehen. Datenschutzeinstellungen und Warnungen zu Inhalten wurden für Mastodon hinzugefügt.

  • Tusky 2.2 behebt einige lästige Fehler und Abstürze und verbessert die holländische Übersetzung.

  • Nextcloud Talk 2.1.2 kam heraus mit Verbesserungen basierend auf Nutzererfahrungen, einstellbaren Klingeltönen, Emoji-Unterstützung, verbesserter Näherungssensorverarbeitung und mehr.

  • Doda The Exploda 0.3. Doda ist ein einfaches “Versteckte Objekte” oder “Späher”-Spiel. Es enthält für Babys, Kinder und Erwachsene geeignete Spielniveaus. Diese Version enthält eine größere Neuprogrammierung, um es schneller zu machen, insbesondere auf Android >=8.0 (Oreo).

  • LaunchTime, von 0.7.6 auf 0.8.1 aktualisiert, bringt eine Menge Veränderungen mit. Nun mit automatischer Menüausblendung, verbessertem Aussehen des Menüs, animierten Übergängen und vielem mehr, einschließlich Fehlerkorrekturen.

  • Periodical ist ein Menstruations-/Periodenkalender, der die fruchtbaren Tage anhand der Knaus-Ogino-Methode berechnet. Version 1.11 erhielt ein neues Design mit Navigationsauszug und bringt die einfache Listenansicht mit Zykluslängen zurück.

  • Micropinner (erscheint aufgrund von Fehlern im Repository als New Pin) wurde auf v2.2.0 aktualisiert. Es gibt viele Änderungen, darunter die Nutzung des internen Tag-/Nachtmoduswechsels, Unterstützung von Benachrichtigungskanälen, Bereinigung und Neustrukturierung des Codes sowie Korrekturen für Android 8 (Oreo).

  • M.A.L.P. ist eine Music-Player-Fernsteuerung für MPD und wurde von 1.1.17 auf 1.2.0 aktualisiert. Mit dem Wechsel wird eine ausgesprochen experimentelle Unterstützung für Inline-Grafiken hinzugefügt und ein Fehler beim Herunterladen von Coverbildern behoben.

  • Easer wurde von 0.6.7 auf 0.6.7.2 aktualisiert, fügt lokalisierte Namen für Dynamics hinzu, macht Ereignisse standardmäßig “wiederholbar”, enthält eine Funktion, jedes Profil manuell zu triggern, und viele Fehlerkorrekturen.

Entfernte Apps

  • TSCH_BYL (com.drhoffmannsoftware) wurde komplett aus dem Repository entfernt, da es sich um ein Duplikat von TSCH_BYL (de.drhoffmannsoftware) handelte. Sollten Sie sie installiert haben und auf zukünftige Updates hoffen (derzeit gibt es keine), sollten Sie prüfen, welche installiert ist und gegebenenfalls zu letzterer wechseln.
  • Asura und HW-Manager wurden ins Archiv verschoben, weil diese Apps nicht mehr gepflegt werden.
  • Der CyanogenMod Changelog-Viewer wurde ins Archiv verschoben, da sein Quellcode verschwunden und CyanogenMod schon lange Geschichte ist.

Im nächsten TWIF

Es gibt viel zu viele App-Updates, um sie alle im Auge zu behalten, deshalb brauchen wir Ihre Hilfe, um auf die wichtigsten hinzuweisen. Und sollten Sie sich mit irgendetwas, was F-Droid betrifft, beschäftigen, hören wir selbstverständlich gerne davon!

Senden Sie Tipps an @fdroidorg@mastodon.technology und denken Sie an einen #TWIF-Tag. Oder nutzen Sie den TWIF Submission Thread im Forum. Einsendeschluss für das nächste TWIF ist Donnerstag 12:00 UTC.

Oh, und wenn Sie die Chancen erhöhen wollen, dass Ihre App im TWIF vorgestellt wird, sollten Sie ein Änderungsprotokoll führen!

Rückmeldung

Feedback geben? Toots erreichen uns über @fdroidorg@mastodon.technology auf Mastodon. Wenn Sie Chats mögen, finden Sie uns unter #froid auf Freenode, auf Matrix via #freenode_#fdroid:matrix.org oder auf Telegram. Alle diese Plätze werden zusammengeführt, Sie haben also die Wahl. Sie können auch dem Forum beitreten.