Spenden über freie Software

Als F-Droid damals im Jahr 2010 startete, gab es keine freie Software für Spenden. Also verwendeten wir die proprietären Standarddienste und erhielten genug Spenden, um die Dinge am Laufen zu halten. Danke für eure fortlaufende Unterstützung über die Jahre! In den letzten Jahren wurden zwei solide auf freier Software basierende Finanzierungsplattformen gegründet: Liberapay und OpenCollective. Die F-Droid-Community hat sich, bei allem was sie tut, immer darum bemüht, freie Software voranzubringen. Als GitLab aufkam, wechselten wir zu gitlab.com als unsere Entwicklungsplattform. Wir haben immer freie Software für die Übersetzungen genutzt (aktuell Weblate und früher MediaWiki Translate). Wir kooperieren mit Debian und Android Rebuilds, um Android-SDK-Komponenten als freie Software zur Verfügung zu stellen. Wir arbeiten mit Reproducible Builds und Maven, um Tools anzubieten, mit denen jeder überprüfen kann, dass Apps nur aus öffentlich zugänglichem Quellcode hergestellt werden.

Jetzt haben wir gerade die Integration der bevorzugten Spendenportale im gesamten F-Droid-Ökosystem vollzogen. OpenCollective: wird nun vollständig unterstützt. Wir führten das Metadatenfeld für Liberapay: ein, um die nativen Benutzernamen zu unterstützen, und entfernen uns von der alten LiberapayID: Kontonummer.

Finanzierungsboom freier Software

Es herrscht zudem eine hektische Aktivität rund um die spendenbasierte Finanzierung freier Software. Die wurde fein in GitHub Sponsor’s Definition zur Datei FUNDING.ymleingebaut, um Spendenmethoden als Teil eines Git-Repos zu erfassen. Das passt wunderbar zu F-Droids Konzept, das Git-Repo der Entwickler als Quelle der Schlüsselmetadaten zur App (Beschreibungen, Übersetzungen, Screenshots, E-Mail-Adresse etc.) zu betrachten. Nachdem F-Droid die Quellrepo-URL als anerkannten Ursprungsort eingeführt hat, gilt die bereits als vertrauenswürdig, somit liefert sie, über F-Droid, einen zuverlässigen Kanal vom App-Entwickler zum Anwender der App.

Welche Änderungen bringt das für App-Entwickler?

Ein Ziel von F-Droid ist es, Spenden an die App-Entwickler weiterzuleiten, weil hochqualitative Apps aus freier Software der Grund für F-Droids Existenz sind. Wir möchten dies unter Berücksichtigung der Nutzerfreiheiten tun. Auch wenn das die Anzeige der einzelnen App-Spendenoptionen beeinflussen wird, es wird keiner der vorhandenen Dienste oder Links entfernt werden. Entwickler sind genauso F-Droid-Nutzer, somit ist das Angebot völliger Flexibilität wichtig für uns. Alle von ihnen werden weiterhin angezeigt werden. Mit der neuen Unterstützung von FUNDING.yml, wird es hoffentlich leichter für App-Entwickler, die von ihnen genutzten Spendenverfahren zu verwalten. Bis jetzt unterstützt das F-Droid-Ökosystem nur eine einzige allgemeine URL als Spendenoption Donate:. FUNDING.yml ermöglicht Entwicklern eine Liste festzulegen. Beiträge zur Implementierung einer Anzeige aller zur Verfügung stehender Spendenoptionen werden begrüßt. Unser aktueller Workaround sieht eine Internetseite vor, die alle Spendenoptionen auflistet.

Zurückdrängen proprietärer Dienste

Nachdem wir zwei gute freie Software-Optionen haben, um Geldmittel zu erhalten, ergreifen wir die Gelegenheit, für sie zu werben, und reduzieren die Anzeige proprietärer Möglichkeiten. Es ist noch zu früh, sämtliche kommerziellen Finanzdienste auszuschließen. Dies ist ein erster Schritt auf unserem Weg mit diesem Ziel.