Verhaltenskodex

Das F-Droid-Projekt, die Hersteller der F-Droid-Software und des f-droid.org Repository, haben einen Verhaltenskodex für Teilnehmer an den Ticketsystemen, dem Forum, den IRC-Kanälen und anderen Formen der Kommunikation innerhalb des Projekts verabschiedet.


1. Respektvoll sein

Bei einem Projekt von der Größe von F-Droid wird es zwangsläufig Leute geben, mit denen Sie nicht einverstanden sind oder mit denen es schwierig ist, zusammenzuarbeiten. Akzeptieren Sie das, aber bleiben Sie trotzdem respektvoll. Meinungsverschiedenheiten sind keine Entschuldigung für schlechtes Benehmen oder persönliche Angriffe, und eine Gemeinschaft, in der sich Menschen bedroht fühlen, ist keine gesunde Gemeinschaft.

2. Gehe von guten Absichten aus

F-Droid-Mitwirkende haben viele Wege, unser gemeinsames Ziel der Verbreitung freier Software zu erreichen, die sich von Ihren Wegen unterscheiden können. Gehen Sie davon aus, dass auch andere Menschen auf dieses Ziel hinarbeiten.

Bitte beachten Sie, dass viele unserer Mitwirkenden keine englischen Muttersprachler sind oder einen anderen kulturellen Hintergrund haben.

3. Kooperativ sein

F-Droid ist ein großes und komplexes Projekt; es gibt immer mehr in F-Droid zu lernen. Es ist gut, um Hilfe zu bitten, wenn man sie braucht. Ebenso sollten Hilfsangebote im Kontext unseres gemeinsamen Ziels, F-Droid zu verbessern, gesehen werden.

Wenn Sie etwas zum Nutzen des Projekts herstellen, sollten Sie bereit sein, anderen zu erklären, wie es funktioniert, damit sie auf Ihrer Arbeit aufbauen und sie noch besser machen können.

4. Versuchen Sie sich kurz zu fassen

Denken Sie daran, dass das, was Sie einmal schreiben, von Hunderten von Personen gelesen wird. Wenn Sie eine kurze Nachricht schreiben, können die Leute das Gespräch so effizient wie möglich verstehen. Wenn eine lange Erklärung erforderlich ist, sollten Sie eine Zusammenfassung hinzufügen.

Versuchen Sie, neue Argumente in ein Gespräch einzubringen, so dass jeder Beitrag etwas Einzigartiges zum Thema beiträgt, ohne dabei zu vergessen, dass der Rest des Themas immer noch die anderen Beiträge mit bereits vorgebrachten Argumenten enthält.

Versuchen Sie, beim Thema zu bleiben, vor allem in Diskussionen, die bereits recht umfangreich sind.

5. Offen sein

Die meisten Kommunikationsmittel, die in F-Droid verwendet werden, erlauben sowohl öffentliche als auch private Kommunikation. Gemäß Absatz drei des Gesellschaftsvertrags sollten Sie vorzugsweise öffentliche Kommunikationswege für F-Droid-bezogene Nachrichten verwenden, es sei denn, Sie posten etwas Sensibles.

Dies gilt auch für Hilfe- oder F-Droid-bezogene Supportnachrichten. Bei einer öffentlichen Supportanfrage ist es nicht nur viel wahrscheinlicher, dass Sie eine Antwort auf Ihre Frage erhalten, sondern es wird auch sichergestellt, dass versehentliche Fehler von Personen, die Ihre Frage beantworten, leichter entdeckt und korrigiert werden.

6. Im Falle von Problemen

Obwohl dieser Verhaltenskodex von den Teilnehmern eingehalten werden sollte, sind wir uns darüber im Klaren, dass manche Leute einen schlechten Tag haben oder sich einiger der Richtlinien dieses Verhaltenskodexes nicht bewusst sind. Wenn dies der Fall ist, können Sie ihnen antworten und auf diesen Verhaltenskodex hinweisen. Solche Mitteilungen können öffentlich oder privat erfolgen, je nachdem, was am angemessensten ist. Unabhängig davon, ob die Nachricht öffentlich ist oder nicht, sollte sie dennoch die relevanten Teile dieses Verhaltenskodex einhalten; insbesondere sollte sie nicht beleidigend oder respektlos sein. Gehen Sie davon aus, dass die Teilnehmer gutgläubig sind; es ist wahrscheinlicher, dass sie sich ihres schlechten Verhaltens nicht bewusst sind, als dass sie absichtlich versuchen, die Qualität der Diskussion zu verschlechtern.

Schwere oder hartnäckige Verstöße werden vorübergehend oder dauerhaft von der Kommunikation über die Systeme von F-Droid ausgeschlossen. Beschwerden sollten (privat) an die Administratoren des betreffenden F-Droid Kommunikationsforums gerichtet werden. Es ist auch möglich, Probleme in unserem admin issue tracker zu melden.


(Basierend auf dem Debian-Verhaltenskodex, Version 1.0 ratifiziert am 28. April 2014.)