Übersetzung und Lokalisation

Jedes Bestandteil von F-Droid kann lokalisiert werden, einschließlich der Android-App, der gesamten Internetseite und der Werkzeuge. Das bedeutet, dass alle Texte in alle Sprchen übersetzt werden können. F-Droid wird darüberhinaus lokalisierte Formate für Zahlen, Währungen, Datumsangaben verwenden, was automatisch gemäß den auf dem Gerät festgelegten Sprach- und Landeseinstellungen geschieht.

Die gesamte Übersetzungsarbeit wird in Weblate erledigt. Wir empfehlen den Übersetzern, ein Konto von https://gitlab.com zur Anmeldung bei Weblate zu verwenden, da dasselbe Konto für alle F-Droid-Projekte bei GitLab genutzt werden kann.

Es gibt eine Reihe von abgetrennten Bereichen, die, aufgrund technischer Vorgaben, alle gesondert voneinander verwaltet werden:

Wenn das vorgeschaltete Quell-Repo des Projekts App-Beschreibungen enthält, werden diese automatisch eingeschlossen, solange sie ein unterstütztes Layout verwenden. Sollten Probleme mit fehlenden Übersetzungen oder fehlerhaft lokalisierten Formaten auftreten, senden Sie bitte einen Problembericht, damit sie behoben werden können.

Die Spracheneinstellung

Es gibt Fälle, in denen Englisch als Ausweichsprache nicht genügt. Ein Großteil der Welt würde beispielsweise Chinesisch, Spanisch oder Russisch statt Englisch den Vorzug geben. Bis Android 6.0 bietet F-Droid innerhalb der App eine Einstellung “Sprache”, damit Nutzer F-Droid in eine andere Sprache umstellen können. Zu beachten ist, dass sich dabei nur die Sprache ändert, länderspezifische Formate aber evtl. unsauber verarbeitet werden. Ab Android 7.0 wird dies behoben, indem Nutzer die Möglichkeit erhalten, eine nach Wichtigkeit sortierte Liste von Sprache+Land “locales” festzulegen.

Mitarbeit

Gibt es F-Droid nicht in Ihrer Sprache oder ist die Übersetzung fehlerhaft oder unvollständig? Beteiligen Sie sich an den Übersetzungen durch Registrierung bei unserem Weblate. Andere Übersetzer finden Sie im F-Droid-Forum.

Eine neue Sprache hinzufügen

Zuerst und vor allem muss Android die spezielle Sprache und Lokalisation, die Sie hinzufügen möchten, bereits unterstützen. Wir können nicht mit Sprachen arbeiten, die nicht von Android oder dem SDK unterstützt werden, die Instrumente werden schlicht versagen. Als nächstes, wenn Sie beabsichtigen eine landesspezifische Variante einer Sprache zu ergänzen (z. B. de-AT), stellen Sie zunächst sicher, dass die Hauptsprache (z. B. de) gut gepflegt ist. Ihr Beitrag kann möglicherweise für mehr Menschen von Nutzen sein, wenn Sie eher an der Hauptsprache mitwirken als an der landesspezifischen Variante.

Für fdroidclient, fdroidserver und Repomaker kann jeder über Weblate eine neue Sprache einführen. Für die übrigen Übersetzungs”komponenten” auf Weblate, senden Sie bitte einen Problembericht an die Administratoren, um eine neue Sprache anzufordern.

Wann Übersetzungen aufgenommen werden

Die Übersetzungsdateien aus Weblate werden vor jeder Veröffentlichung miteinbezogen. Als Grundregel gilt, dass eine Übersetzung zu mindestens 70% abgeschlossen sein muss, um in eine Endversion eingeschlossen zu werden. Bei Alpha-Versionen versuchen wir alle Übersetzungen zu integrieren, unabhängig von deren Vollständigkeit.

Für die f-droid.org-Internetseite gilt ein sehr viel komplizierteres System. Da sie (noch?) nicht viele Sprachen unterstützen kann, müssen wir strengere Anforderungen an sie stellen. Damit eine neue Sprache auf f-droid.org hinzugefügt werden kann, muss sie Folgendes erfüllen:

  • Website-Komponente: 100% übersetzt
  • Website Pages-Komponente: Vollständige Übersetzung zumindest der Seiten “Über” und “Mitarbeiten”
  • Data-Komponente: Mindestens 10 vollständig übersetzte App-Beschreibungen

Es gibt ein Nightly Build der Internetseite, die alle Weblate-Übersetzungen einschließt, egal wie vollständig sie sind. Das lässt jeden die Fortschritte erkennen und bedeutet, dass wir neue Sprachen gut funktionierend hinbekommen können, bevor sie an den Start gehen.